© 2019 by Aileen Reimer

Myoreflextherapie

Die Myoreflextherapie ist eine Therapieform nach

Dr. Kurt Mosetter, die sich aus verschiedenen Erkenntnissen und Wissenschaften zusammen setzt.

Dazu zählen:

1. Die Anatomie und das Muskelsystem des Menschen

2. Die Physik und die Biomechanik des Bewegungsapparates

3. Die Neurophysiologie und die Neuropsychologie

4. Die Psychologie, Psychotraumatologie

5. Die Phänomenologie und Erfahrungsmedizin der östlichen Hemisphäre mit der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), dem Akupunktursystem und der Tuina-Massage sowie der traditionellen indischen Medizin, dem Ayurveda mit dem Marmapunkten

6. Die Orthopädie mit der manuellen Medizin, insbesondere die modifizierte Atlastherapie

7. Die Osteopathie mit der Triggerpunktmassage

8. Physiotherapeutische Verfahren

9. Neuraltherapie

10. Überlegungen von Feldenkrais und Levine

In der Myoreflextherapie werden Muskelansätze durch Druckpunktstimulation in funktionellen Zusammenhängen und kinetischen Ketten behandelt.

Ziel ist, die Lösung der zu hohen Grundspannung im Muskel und damit die Entlastung von Gelenken und Weichteilstrukturen. Dies führt zur Aufhebung vielfältiger Symptome. Dazu zählen chronische Schmerzzustände, Beeinflussung des vegetativen Nervensystems mit Schlafstörungen, allgemeiner Unruhe und vielem mehr.